Kathleen
Vereecken










 

 

 

Lara & Rebecca

Cecilie Dressler Verlag, 2008

Duitse vertaling: Andrea Kluitmann

De pers over Lara & Rebecca

Von Freiheit und Sklaverei – ein großer Südstaatenroman.
Zuckerrohr, drückende Hitze, Sklaven, die auf den Feldern schuften: Hier wachsen Lara und Rebecca wie Schwestern auf. Lara ist die Tochter eines Plantagenbesitzers, Rebecca ein farbiges Sklavenmädchen, das als Spielgefährtin für Lara ins Haus geholt wird. Als ihre Wege sich trennen, bricht für die Mädchen eine Welt zusammen. Rebecca geht zu den Sklaven zurück, Lara lernt in New Orleans die faszinierende Welt der reichen Oberschicht kennen. Als der Krieg ausbricht, ändert sich ihr Leben grundlegend: Lara muss die Plantage führen, sich gegen Plünderer durchsetzen, Rebecca flieht in die Sümpfe, wo sie ihren Sohn zur Welt bringt. Endlich erhalten die Sklaven die Freiheit … Eine außergewöhnliche Mädchenfreundschaft über soziale Unterschiede hinweg.

 

De pers over Lara & Rebecca [terug]

‘Sich einfühlen in das Unvorstellbare, in den Alltag einer Sklavenhaltergesellschaft in den Südstaaten der USA, das versucht dieses berührende Jugendbuch…. Der Autorin gelingt es, glaubwürdige differenzierte Charaktere, schwarze Menschen voller Kraft und Mut zu zeichnen und innere Widersprüche deutlich zu machen.’
(Regina Riepe, Süddeutsche Zeitung)

‘Unaufgeregt, atmosphärisch dicht und einfühlsam beschreibt der bewegende Südstaaten-Roman für Jugendliche ab zwölf Jahren die unterschiedlichen Lebensumstände der herrschenden weissen und der versklavten scharzen Schicht. Daneben erwhähnt er andere Rangordnungen. Vor allem aber erzählt das erste Buch, das von der Belgischen Autorin in Deutschland erscheint, von Freiheit und Sklaverei, Träumen und Hoffnungen, Freundschaft und Liebe um die Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs.’
(Nordbayerischer Kurier) [terug]